Di

10

Mär

2015

Drei Politik- und Medienlügen über die Massenzuwanderung

»Wir sind ein reiches Land.« Falsch!

Deutschland ist mit weit über zwei Billionen Euro der höchst verschuldete Staat Europas.

 

»Zuwanderer bringen mehr als sie kosten.« Falsch!

Ifo-Chef Prof. Hans-Werner Sinn hat errechnet, jeder Zuwanderer kostet mindestens 79.100 Euro. Ähnlich Meinhard Miegel, ein angesehener Arbeitsmarktexperte: »Zuwanderer zu integrieren ist teurer, als eigene Kinder großzuziehen.«

 

»2015 kamen 1,1 Millionen Zuwanderer.« Falsch!

Das ist nur die Mini-Wahrheit, nämlich die Anzahl der sogenannten Asylbewerber.  Zusätzlich erreichten eine Millionen Immigranten (aus dem EU-Raum) Deutschland. Insgesamt wanderten unglaubliche zwei Millionen Menschen in unser dicht besiedeltes Land ein!


Drei simple Fragen an die Politik und alle Befürworter der ungebremsten und ungeregelten Masseneinwanderung:
1. Wer soll das bezahlen?
2. Wo sollen jährlich Millionen Zuwanderer wohnen, wenn es schon vorher keinen bezahlbaren Wohnraum gab?
3. Wie sollen JEDES JAHR zwei Städte so groß wie München und Frankfurt a. M. integriert werden?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0